Pink Poms // Tag

Tag based archive
17 Jan

Was einst als Gag geplant war, ist heute eine Institution – 30 Jahre Pink Poms!

Es war eigentlich nur als witzige Einlage zum CSD 1993 geplant: Knackige Männer im knappen Outfit, die wie Cheerleader ihre Poms schwingen.
Was folgte, waren Auftritte in der Community, bei verschiedenen Karnevalssitzungen, Comedy-Veranstaltungen und im sogar im Fernsehen, z.B. gemeinsam mit Bülent Ceylan, Cindy aus Marzahn und auch im ZDF Fernsehgarten. 2004 folgte der nächste Kracher: Die Pink Poms werden Cheerleading-Europameister im Rahmen der Eurogames in München.

Als mittlerweile fester Bestandteil stehen die Pink Poms während des Karnevals zusammen mit u.a. Mirja Boes, Carolin Kebekus, Ebasa und dem „Orchester der Liebe“ bei „DEINE SITZUNG“ auf der Bühne. Auch Knacki Deusers „Summer-Club“ kann nicht mehr auf die Pink Poms verzichten, ganz gleich ob in Würselen oder Essen, das Publikum tobt, sobald sich die Pink Poms in Stellung bringen.

Ein Sommer ohne CSD, ein CSD ohne Pink Poms ist nicht mehr vorstellbar. Ganz gleich ob in Köln, Bonn oder in anderen Städten, wenn die Community feiert, sind die Pink Poms gerne dabei.

Nach der coronabedingten Auftrittspause sind die Pink Poms nun wieder verstärkt auf den Bühnen zu sehen. So steht der Karneval 2023 unmittelbar bevor. Auch auf privaten Feierlichkeiten, z.B. auf Hochzeiten, sind die Pink Poms ein gern gesehener Programmpunkt. Mit ganz großer Freude tanzen die Pink Poms auch bei Veranstaltungen sozialer Einrichtungen, wie z.B. Senioreneinrichtungen.

Die Pink Poms gehören zum SC Janus, dem Verein für Vielfalt im Sport und in der Liebe. Trainiert wird immer dienstags von 20:30-22:00 Uhr, Trainingspausen gibt es i.d.R. nach Karneval und in den Sommerferien.

Wenn du die Geschichte der Pink Poms mit uns weiterschreiben möchtest, dann melde dich bitte bei uns, wir sind aktuell auf der Suche nach Tänzern. Herzlich willkommen ist jeder, der Spaß an Bewegung, Tanz und Gruppensport hat.

Am besten zu erreichen sind die Pink Poms über das Kontaktformular auf www.pink-poms.de oder über Instagram und Facebook.

 

01 Mai

von Markus Landgrebe

Gesucht wird ab sofort ein Trainer für die Abteilung Cheerleading für schwule Männer des Sportvereins SC Janus in Köln.
Es handelt sich um die Tanzgruppe Pink Poms mit derzeit 16 aktiven Mitgliedern. Von den gesamt 40 – 45 Auftritten im Jahr liegen etwa 30 im Karneval, hier hauptsächlich im alternativen Karneval (Deine Sitzung, Röschen-Sitzung), der Rest verteilt sich u.a. auf Comedy-Events (Nightwash, Knacki Deuser Summer Special) und CSDs. Trainiert wird ganzjährig (auch in den Schulferien), jeweils dienstags von 20.30 bis 22.00 Uhr mit Ausnahme von 2 Pausenzeiten (ca. 4 Wochen nach Karneval sowie ca. 8 Wochen nach dem CSD Köln (erstes Wochenende im Juli)). Sondertrainings am Wochenende sind möglich.

Es werden 2 Choreografien pro Jahr neu einstudiert, eine für Karneval, die andere für den CSD, jeweils mit Anpassung des Gesamt-Programms mit Ein- und Ausmarsch. Der Trainer fungiert als künstlerischer Leiter, d.h. ist in allen Fragen der Regie verantwortlich. Zu den Aufgaben gehören insbesondere folgende Punkte: Musikauswahl, Erstellung der Choreographie, Einstudieren der Choreographie / Erstellen einer Mitschrift, Zuweisung der Positionen in der Choreographie, Erstellung von Trainingsvideos zum Nachlernen zu Hause, Erstellung der Auftrittspläne, Leitung der Auftritte (idealerweise, ggf. verhandelbar).

Die Rechte und Pflichten regelt ein Trainervertrag zwischen Trainer und SC Janus e. V. unter Anerkennung der Vereinssatzung und Grundsätze der Pink Poms. Die Vergütung der Trainingseinheiten erfolgt in monatlicher Abrechnung durch den SC Janus in Abhängigkeit von der Qualifikation. Die Vergütung von Sonderterminen (Auftritte) erfolgt über die Gruppenkasse der Pink Poms.
Erwünscht – aber nicht zwingend erforderlich – ist ein schwuler Mann. Zwingend erforderlich ist eine örtliche Nähe.

Noch Fragen? E-Mail direkt an: trainer@pink-poms.de.

 

[download-attachments title=““]

20 Sep

Am 14. September 2014 feierten die Pink Poms, unsere schwule Cheerleader-Gruppe, ihren zwanzigsten Geburtstag mit einem rauschenden Fest im Marienburger Bootshaus.

[wpmf-metaslider image=“903″]

Im Jahr 1993 hatten die Powerpuschels auf der CSD-Parade in Köln ihr Debüt. Seither begeistern sie das Publikum mit einer Mischung aus Akrobatik, Tanz und Entertainment und sind mit ihren glitzernden Pompons und hautengen Trikots Botschafter schwuler Lebensfreude.

Als die „heißesten Höschen von Kölle“ sind sie durch zahlreiche Fernseh- und Bühnenauftritte längst auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.