Allgemein // Category

Category based archive
29 Mai

Wer war “Tilla, die lustige Kölnerin”? Wie wurde im Mittelalter Sex zwischen Mönchen verhindert? Was passierte in der Milchbar auf der Mittelstraße?

Die Antworten auf diese Fragen und noch vieles mehr kannst du beim queeren Stadtrundgang erfahren. Unser Tourguide Thomas führt durch einen spannenden und informativen Abend durch die jüngere und ältere queere Stadtgeschichte von Köln. Wenn du schon immer einmal wissen wolltest, wie die Kölner Stadtgesellschaft mit gleichgeschlechtlicher Liebe im Mittelalter umging oder warum der Paragraph 175 nicht auch lesbische Frauen bestrafte, dann bist du bei dieser Führung genau richtig.

Also besorg dir schnell ein Ticket über unseren Billetto-Shop (9€ + VVK-Gebühren) und schon erwarten wir dich am 30. Juni um 18 Uhr am Hermann-Josef-Brunnen am Waidmarkt. Die Führung dauert ca. 2 Stunden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf schwuler Stadtgeschichte, es wird aber auch für Frauen* spannende Infos geben.

31 Jan

„Yes, we’re open!“ – Online Befragung zum Thema geschlechtliche Vielfalt im Breiten- und Freizeitsport speziell für Trainer*innen, Übungsleitungen, Mitarbeitende, Ehrenamtliche.

Im Projekt “Yes, we’re open – Sensibilisierung in Kölner Sporteinrichtungen”, gefördert von der Stadt Köln, werden Informationsmaterialien mit Basis-Informationen zum Thema geschlechtliche Vielfalt im Breitensport erstellt. Zielgruppe sind Trainer*innen, Übungsleitungen, Mitarbeitende sowie Ehrenamtliche des Vereins, denn hier geht es insbesondere um eure Bedarfe.

Die Materialien werden einführende Informationen zu Transgeschlechtlichkeit, Intergeschlechtlichkeit und nicht-binären Identitäten enthalten und sollen praktische Hinweise für eine möglichst inklusive Gestaltung von Sportangeboten geben.

Für die Erarbeitung der Materialien möchte der Initiator besser verstehen, was ihr schon immer über das Thema geschlechtliche Vielfalt im Freizeit- und Breitensport wissen wolltet. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn ihr an dieser Umfrage teilnehmen würdet. Ihr braucht überhaupt kein Vorwissen zum Thema, um diese Fragen zu beantworten.

Hier geht es zur Umfrage: www.kubiq-bildung.limesurvey.net/534966. Ihr könnt bis zum 15.02.2024 eure Antworten abgeben.

Bei Fragen wendet euch einfach an info@querblick-ev.de. Gerne dürft ihr die Umfrage auch andere Menschen weiterleiten, die in einer Sporteinrichtung tätig sind, z.B. als Trainer*in in einem Verein oder Fitnessstudio.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

30 Nov

Spenden sammeln für das Kinderhospiz Regenbogenland

Zum zweiten Mal dieses Jahr ist der SC Janus am 02.12.2023 beim queeren Charity Event für das Kinderhospiz Regenbogenland mit einem Stand dabei. Von 13 bis 20 Uhr gibt es neben einem vollgepackten Programm mit Konzerten, Talks und Tanzaufführungen betreute Spiel- und Bastelangebote für Kinder sowie kostenloses Essen und Getränke. Auch die Erlöse von Tombola, Adventsbasar und Tattoo-Booth (ab 18) gehen an das Düsseldorfer Kinderhospiz und ermöglichen Wunscherfüllungen und Ausflüge. Wer es nicht schafft, kann die Veranstaltung über das Spendenticket unterstützen (keine Eintrittskarte).

Alle weiteren Informationen zu Ticketpreisen, Gästen und Programm stehen hier: www.eventbrite.de/queere-weihnachts-charity-zugunsten-des-kinderhospizes-regenbogenland

30 Nov

LIFE IS NOT A COMPETITION BUT I´M WINNING, ein Film über Utopien jenseits der starren Geschlechternormen im Leistungssport läuft am Montag, den 18.12.23 um 20 Uhr in der Filmpalette Köln in Kooperation mit dem SC Janus. Die Regisseurin Julia Fuhr Mann sowie die Aktivistin und Janus-Sportlerin Julia Monro werden anwesend sein und nach dem Film ein Gespräch führen.

Tickets gibt es unter booking.cinetixx.de – wir freuen uns auf Euch!

Der Trailer zum Film: www.youtube.com

Kaum ein Bereich der Gesellschaft ist noch so strikt nach Geschlechtern getrennt wie die Welt des Sports. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Athlet*innen, sondern prägt auch maßgeblich das Geschlechterbild von Millionen Sportfans. In LIFE IS NOT A COMPETITION BUT I’M WINNING begleiten wir Amanda Reiter, eine trans Marathonläuferin aus der bayerischen Provinz sowie Annet Negesa, eine 800-Meter-Läuferin aus Uganda. Beide sind mit den beengenden Geschlechtervorstellungen der Sportwelt konfrontiert und versuchen auf ihre jeweils eigene Weise, sich daraus zu befreien. Die dokumentarische Ebene des Films wird mit fiktiven Momenten verwoben. Darin bildet eine Gruppe ehemaliger Athlet*innen ein queer-feministisches Kollektiv, das eine utopische Gegenwelt jenseits starrer Geschlechterbilder entwirft. Eine knallbunte Utopie in Cinemascope.

Der Film lief als Weltpremiere auf der Critics Week des Filmfestivals von Venedig, erhielt auf den First Steps Award den Michael-Ballhaus-Preis für die beste Kamera und war Gewinnerfilm beim ARRI Production Award und dem British Pathé Archive Award.

Aktuelle Infos auf den Social Media Kanälen:

www.fblife.cineglobal.de bzw. www.instagram.com/life.docufiction

Die Filmwebsite: www.cineglobal.de/life

 

11 Okt

Bei strahlendem Sonnenschein, umsäumt von saftig grünen Wiesen und Wäldern feierten wir das Erntedankfest am 1. Oktober. Von Honrath aus ging es den Bauernhofweg entlang bis zur Gammersbacher Mühle, einem schmucken Hof mit Ziegen, Pferden und einem freilaufenden Huhn.

29 Sep

Danke an unser Janus-Mitglied Kathrien Steiner für ihren Einsatz und das tolle Ergebnis ihrer Pflege der Gedenkstele!

Im Sommer erreichte den SC Janus ein Aufruf unseres früheren Vorsitzenden Michael, die Aidshilfe bei der Pflege der Gedenkstätten im Lichhof zu unterstützen. Daraufhin hat sich Kathrien dort gemeldet und ihren grünen Daumen walten lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Dank ihrer tollen Pflege grünt der Lichthof wieder und lädt zum Besinnen ein. Auch die Stadt Köln freut sich über diese Wandlung und Jessica Küfner (Kulturdezernat/Planungsreferat) war vor Ort und hat sich herzlich bedankt.

Liebe Kathrien, danke für Deinen Einsatz!

29 Sep

Das Feuerwerk der Turnkunst ist am 04.01.2024 wieder in der Lanxess Arena zu Gast. Alle Janüsse erhalten für die Heartbeat-Show 20% Rabatt, dafür muss nur beim Ticketkauf der Rabattcode angegeben werden. Ob zur Inspiration für das eigene Training mit dem SC Janus oder zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk für Turnbegeisterte jeden Alters lohnt sich der Besuch!

Klassik trifft auf fette Beats und mitreißende Akrobatik! Du kannst dabei sein, wenn zwei völlig verschiedene künstlerische Welten aufeinandertreffen und zu etwas Faszinierenden verschmelzen. Zwei Gegensätze, die auf überraschende und abgefahrene Weise so gut harmonieren, dass Dir ein verbüfftes „Wow“ über die Lippen gehen wird. Junge Weltklasse-Artist*innen aus Akrobatik, BMX und Tanz interpretieren die klassische Hochkultur neu. Musik von Mozart, Bach, Beethoven und Chopin gemixt mit Beats der Neuzeit entführen Dich in eine ganz eigene Welt.

www.feuerwerkderturnkunst.de

Rabattcode: Vereine0242
Ticketbestellungen auf www.turntickets.de

26 Jul

CSD

Vom 07.07. – 09.07.2023 fand der bisher größte CSD Deutschlands in Köln statt. Unter dem Motto „Viele.Gemeinsam.Stark im Sport“ haben wir gemeinsam wieder ein Zeichen für weltoffene Vielfalt und gegen Diskriminierung gesetzt.

Es war der CSD der Superlative! 37 Grad, 1,4 Mio. Besucher*innen, 60.000 Teilnehmende sowie 224 angemeldete Gruppen bei der Demo haben als buntes und heißes Potpourri für großartige Laune und tolles Engagement und Zusammenhalt gesorgt.

Der SC Janus sagt DANKE und ist stolz auf seine ehrenamtlichen Helfer*innen! Danke für Eure unermüdliche Ausdauer, Eure Liebe für den Verein, Euren Einsatz. Der Zusammenhalt in der Janus-Familie ist immer wieder spürbar!

Auftakt war der emotionale CSD-Empfang unserer Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Kölner Rathaus am Freitag mit dem Hissen der Regenbogenflagge. Am SC Janus-Infostand auf dem Alter Markt konnten sich Besucher*innen über das große Sportangebot und den Verein informieren, ihr Geschick unter Beweis stellen und mit verschiedenen sportlichen Übungen eine Urkunde absahnen. Auch unser Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach war mit von der Partie, meisterte sportliche Herausforderungen und erhielt eine SC Janus-Urkunde.

In diesem Jahr hatten wir neben dem Infostand einen Bierwagen auf dem Heumarkt. Der einzige nicht-kommerzielle Bierwagen übrigens. Am SC Janus-Bierwagen drängten sich Janüsse & Friends und feierten die Community. Der komplette Erlös fließt selbstverständlich in den Verein! Danke dafür!

Die Teilnahme an der bisher größten ColognePride-DEMONSTRATION mit dem „REGENBOGENSPORT“ und mit knapp 250 sportbegeisterten Menschen verschaffte Gänsehaut! Die Stimmung war atemberaubend!

Nur mit Euch, den Mitgliedern, Ehrenamtlichen und Janus-Friends, ist solch ein CSD überhaupt möglich gewesen.

26 Jul

Partys, Regenbogen, Gewalt – Eure Storys vom CSD

Das ist nur ein Beitrag von vielen, den wir Euch ans Herz legen wollen. Hier sind Stimmen aus unserer Community in Köln eingefangen und schön dargestellt. Außerdem: Wir alle wissen viel über Liebe, Sex und Beziehungen. Aber wir wollen noch mehr wissen. Immer freitags im Podcast zur Sendung „Eine Stunde Liebe“.

Eine Stunde Liebe gibt es überall da, wo es Podcasts gibt und auf www.einestundeliebe.de.

ARD: www.ardaudiothek.de

DLF Nova: www.deutschlandfunknova.de

SPOTIFY: open.spotify.com

Apple Podcasts: podcasts.apple.com

30 Jun

Der SC Janus war mit seinem Infostand beim diesjährigen Queeren Charity Event vertreten und sammelte fleißig mit anderen Community-Institutionen Spenden für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland.

Der Spendenerlös dieser Queeren Charity Veranstaltung mit abendlichem Benefizkonzert ging an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland. Die Basis ihrer Arbeit lautet „Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben.“

Um ein symbolisches Statement zu setzen, wurde bewusst der Pride-Monat gewählt, denn der „Regenbogen“ hat viele Bedeutungen, nicht nur eine.

Dieser Tag sollte Menschen zusammenführen, andere unterstützen und ein soziales Statement setzen. Alle Künstler*innen und ehrenamtlichen Helfer*innen unterstützten diese Veranstaltung ohne Gage. Vom Menschen – für den Menschen, ganz egal welche Identität und Sexualität.

Es gab ein buntes und queeres Programm, u. a. mit Drag-Queen Pam Pengco, Singer- und Songwriter, Tanz, Kunst, Bücher-Vorstellungen und Interviews, Finger-Food gegen Spenden, Vernetzung und Betreuung von Kindern u.v.m.

Dank aller Mitwirkenden wurden knapp € 6.000 Spenden eingenommen. Eine tolle Leistung.

Mehr Laden